Dem Stress entgehen?

Raus aus dem Stress – aber wie? Ein Allheilmittel gegen Stress gibt es nicht.

Der Alltag hat uns alle fest im Griff. Wie eine Maschine, die auf bestimmte Aufgaben programmiert ist, spult jeder von uns täglich seine Routineaufgaben ab. Hinzu kommen allerdings immer wieder neue Aufgaben, Probleme, die es zu lösen gilt, unvorhergesehene Ereignisse, die das eingespielte Programm durcheinander oder gar zum Absturz führen.

Passiert das gelegentlich, wird sich das kaum negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Leider stehen viele Menschen täglich unter dieser Art von Überforderung und leiden zunehmend unter dem Stress, der scheinbar kein Ende nehmen will. Die Folge ist: Immer mehr Menschen brechen unter der Alltagsbelastung zusammen, erleiden ein Burnout, einen Hörsturz oder quälen sich mit ständigen Kopfschmerzen und Rückenschmerzen herum. Depressionen, für die es scheinbar keinen äußerlichen Anlass gibt, setzen Menschen, die bis dato als belastbar, flexibel und stets gut gelaunt bekannt waren, plötzlich außer Gefecht.

Krankheitszeichen ohne organische Ursachen

Stress ist die Ursache für viele diffuse Krankheitsbilder, für die es eigentlich nur eine Möglichkeit der Heilung gibt: Den Stress reduzieren und kürzertreten. Genau das aber, so sagen gerade die Vielbeschäftigten, sei überhaupt nicht möglich, ohne dass sie in finanzielle Nöte geraten, ihren Status verlieren und wohlmöglich ihre Karriere ruinieren.
Stress und Überforderung sind längst keine Managerkrankheiten in den oberen Etagen mehr, sondern finden sich in fast allen Berufen und Schichten und betrifft Frauen und Männer gleichermaßen. Viele träumen deshalb vom großen Lottogewinn, vom Auswandern und dem Leben auf einer einsamen Insel. Sicher ist ein stressfreies Leben auf einer Insel in der Karibik um einiges angenehmer. Aber leider eben für normale Menschen ein Traum, der sich nicht umsetzen lässt.

Ich will hier raus!

Dennoch ist die Sehnsucht vom Ausbrechen aus dem Alltag im Grunde ein Lösungsansatz. Sagt sie doch nichts weiter aus, als dass man sich nach Ruhe sehnt, abgeschirmt sein möchte von Überforderung und einfach nur Zeit braucht für sich, ohne dass man ständig die Erwartungen anderer Menschen erfüllen muss. So gesehen liegt in dem Wunsch auch schon die Antwort auf die Lösung: Nehmen Sie sich die Auszeiten zwischen den Hochleistungen im Alltag. Räumen Sie sich Zeiten zur Entspannung ein, in denen Sie überhaupt nichts tun oder Dinge tun, die Ihnen Freude machen und bei denen Sie keinem Zeitdruck unterliegen.

Fakt ist: Das Leben spielt sich in Wellenform ab. Jeder Spannung folgt eine Entspannung zum Tanken neuer Energien. Sorgt man nicht selber für diesen natürlichen Wechsel, dann sorgt unser Körper dafür, dass er seine Leistungsfähigkeit einstellt. Ein Zusammenbruch ist die Folge, der dann tatsächlich eine Karriere vorschnell beenden kann.

Der beste Weg in eine Stressfreie Zukunft ist das bewusste Wahrnehmen von Stressfaktoren. Wenn man sich selber bewusst macht, was Stress ist und wie er entsteht kann man auch gut entgegenwirken und einen gesunden Weg finden.