Stevia: die gesunde Alternative zu Zucker

Süßstoff und Zucker hat seit langer Zeit seinen festen Platz in der Küche. Allerdings stieg in den letzten Jahrzenten der durchschnittliche Verbrauch immer weiter an. Und während Diätjünger dies schon lange predigen, weichen auch viele normale Verbraucher auf Alternativen zum klassichen Zucker aus. Mittlerweile gibt es verschiedene kalorienarme Ersatzstoffe für das Süßen von Speisen. Als Stevia wird ein in der Europäischen Union recht neuer Zuckerersatz genannt. Der Süßstoff wird aus einer südamerikanischen Pflanze der Art „Stevia rebaudiana“ gewonnen. Wieso stellt Stevia eine gesunde Alternative zu Zucker da?

Stevia hat keine toxischen Eigenschaften, kann in reiner Form nicht zu Übergewicht führen, da es kalorienfrei ist und wirkt sogar antibakteriell. Stevia hat also viele positive Eigenschaften, neben den genannten soll es sich beispielsweise auch positiv auf den Blutdruck auswirken. Die chemische Bezeichnung von Stevia ist Steviolglykosid. Steviolglykosid kann 300 bis 450 Prozent süßer als Zucker sein, je nachdem welchen Süßegrad die Blätter der verwendeten Steviapflanze aufweisen. Aus den Blättern der Pflanze kann nicht nur natürliche Süße gewonnen werden, die Blätter selbst können auch zum Süßen benutzt werden. So sind sie gerade für flüssige Getränke besonders gut geeignet, mit Steviablättern kann vor allem Tee schnell und einfach gesüßt werden. Wer das mal ausprobieren will, findet hochwertige Steviablätter im Stevia Online Shop von www.steviakaufen.com . Neben Steviablättern hat der Shop natürlich weitere Stevia Produkte.

Was für Stevia Produkte gibt es überhaupt?

Stevia wird in verschiedenen Formen angeboten. Sei es als Stevia Blätter, praktische Tabs im Spender oder auch als Pulver. Jede Darreichungsform kann unterschiedlich angewendet eine natürliche Süße in ihr Leben bringen. Stevia Tabs sind kleine, weiße Tabletten, die eine enorme Süßkraft haben. Diese sind wie Stevia Blätter vor allem für Getränke geeignet. Stevia Pulver kann beim Backen oder beim Kochen zur Anwendung kommen. Gerade auch als Puderzuckerersatz auf Waffeln oder anderen leckeren Speisen. Für eine Kuchenglasur ist der Süßstoff allerdings noch nicht geeignet, da er weniger Volumen hat als normaler Puderzucker. Die Süßkraft der Produkte variiert je nach Hersteller. Stevia Blätter sind von natur aus meist zwischen 20 und 30 Prozent süßer als normaler Haushaltszucker und können auch pur genossen werden. Stevia findet aber nicht nur in der Nahrung seine Anwendung. Durch seine antibakterielle Wirkungsweise ist Stevia bereits als Kosmetikprodukt in Europa bekannt. Stevia kann bei Hautproblemen oder auch nur zur normalen Hautpflege zur Anwendung kommen. Die Blätter eignen sich hervorragend als Badezusatz bei einem Vollbad oder als natürlicher Stoff für eine Gesichtsmaske. Um Stevia in seiner vollen Gänze Anwenden zu können, lohnt es sich, sich über die natürliche Zuckeralternative zu informieren und dessen Anwendung selbst mal zu testen.

Bilderquelle: © Viktor – Fotolia.com